Mittwoch, 24. August 2016

Nyva Ternopil - Nyva Berezhany 2:1

Pokalfinale der Oblast Ternopil
Misky Stadion Ternopil
Zuschauer: 2000

Für den Tag der Unabhängigkeit der Ukraine plante ich einen Besuch im Westen ein. An diesem Tag fand im Städtischen Stadion das Finale der Ternopil Oblast Pokales statt. Einer der Finalisten war der Traditionsverein Nyva Ternopil. Seit diesem Jahr ist der Club leider nicht mehr im Profifußball vertreten. Seitdem spielt der Verein auch nicht mehr in der Stadt. Der Stadtrat verlangt für die Spiele im Stadion zu hohe Miete. Der Grund dafür ist ganz einfach: Nyva ist Konkurrent des künstlichen FK Ternopil, welcher von der Stadt selbst finanziert wird und in der zweiten Profiliga spielt.

Montag, 22. August 2016

FSV Zwickau - Hamburger SV 0:1

DFB-Pokal 1. Runde
Stadion Zwickau
Zuschauer: 10.134 (1.500 Gäste)

In der ersten Runde DFB-Pokal hofft man ja immer auf ein gutes Los mit seinem Verein, "exotischer" Gegner , wo man noch nie war oder gerne mal hin möchte.
Mit dem FSV Zwickau bekam der HSV ebenjenes.

Kickers Offenbach - Hannover 96 2:3 n. V.

DFB-Pokal 1. Runde
Stadion am Bieberer Berg
Zuschauer: 10.537 (ca. 800 Gäste)

Als letztes Spiel der ersten Pokalrunde suchte ich mir das Heimspiel des OFC gegen Hannoi aus. Da mein Wecker am nächsten Morgen schon wieder um 4 Uhr klingelt, kam als Anreisemöglichkeit nur das Auto in Frage. Naja unter der Woche die A3 hoch zu gurken ist jetzt auch kein Vergnügen, also machten wir uns mit einem ordentlichen Zeitpolster auf den Weg. Erstaunlicherweise verlief die Fahrt relativ reibungslos und auch die Parkplatzsuche gestaltete sich easy.

Sonntag, 21. August 2016

FC Astoria Walldorf - VfL Bochum 4:3 n.V.

DFB Pokal 1. Runde
FC-Astoria-Stadion
Zuschauer: 3.000 (ca. 700 Gäste)

Heute gings nach Walldorf, das liegt südlich von Heidelberg, in der Nähe des Hockenheimrings.
Als man in Walldorf-Wiesloch ausstieg, erwartete einen die tiefste Einöde...wer hier wohnt, der hat verloren.
So musste ich dann 4km Richtung Stadion entlang eines Radweges, an Maisfeldern vorbei, laufen. Alternative wäre der alle 2 Stunden fahrende Bus gewesen, aber ich hatte ja Zeit.

Zirka Kropyvnytsky - Chernomorets Odessa 0:1

Premier Liga Ukraine
Stadion Zirka
Zuschauer: 4619 (120 Gäste)

Bei diesem Spiel war ich als Auswärtsfan unterwegs, deswegen ist es kein üblicher Bericht aus der neutralen Sicht.
Nach unserem Besuch in Bila Tserkva ging es mit dem Nachtzug nach Dolynske und dann von dort aus mit der Marschrutka zum Zielort. Seit wenigen Monaten heißt die ehemalige Stadt Kirovohrad nun Kropyvnystky. Die Umbenennung erfolgte im Rahmen eines Gesetzes zur Entsowjetisierung des Landes. Die Region um Kropyvnytsky rum ist sehr zentral im Land gelegen. In der Oblast befindet sich auch der geographische Mittelpunkt der Ukraine.

Samstag, 20. August 2016

FC 08 Homburg - VfB Stuttgart 0:3

1. Runde DFB-Pokal
Waldstadion Homburg
Zuschauer: 10.800 (ca. 3.000 Gäste)

Von Saarbrücken aus ging es in einer knappen halben Stunde weiter nach Homburg. Vor Ort erstmal auf Parkplatzsuche gegangen. Gut 10 Minuten Fußweg vom Stadion entfernt wurde ich fündig.
Kurz bevor ich am Stadion ankam überholte mich eine Buskolonne, kurzer Blick rein und es war klar dass hier eben CC 97 und Co. an mir vorbei fuhren. Also hoch zum Stadion und erstmal den richtigen Eingang gesucht und nix wie rein in das weite Rund. WOW, nicht schlecht was ich da sah. Absolut genialer Ground der sich da vor mir ausbreitete. Hab das gute Stück ja schon öfters auf Bildern bewundert, aber live ist halt doch was anderes!

SV Saar Saarbrücken - TSG Pfeddersheim 1:3

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
Stadion Kieselhumes
Zuschauer: ca. 120

Um das Homburger Waldstadion zu kreuzen suchte ich mir das Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart aus, da das Spiel erst um 18:30 Uhr angepfiffen wurde brauchte ich noch ein Spiel für davor wenn ich schonmal in der Gegend bin. Nach kurzer Recherche entschied ich mich für das Spiel des Absteigers Saar Saarbrücken gegen die TSG Pfeddersheim.
In der Urlaubszeit ziehe ich ja eigentlich die Bahn dem Auto vor, aber da ich sonst nicht mehr nach Hause gekommen wäre blieb mir nur der Weg über die Autobahn übrig. Bei Sonnenschein optimistisch in T-Shirt und kurzer Hose gestartet - das bereute ich spätestens kurz nach Mannheim als es anfing zu regnen und das Thermometer immer weiter fiel. Na egal, Hopping ist ja auch kein Schönwetterhobby, immerhin kam ich gut durch und hatte noch eine gute Stunde Zeit als ich am Stadion ankam.

Arsenal-Kyivshchyna Bila Tserkva – Sudnobudivnyk Mykolaiv 4:1

Druha Liga
Stadion Trudovye Rezervy
Zuschauer: 100

Bevor es am Sonntag zum Auswärtsspiel von Chernomorets gehen sollte, suchte ich mir für den Tag davor ein Spiel in Bila Tserkva raus. Die Stadt bedeutet übersetzt „Weiße Kirche“ und befindet sich nähe Kiew, direkt an der Autobahn, welche Odessa und die Hauptstadt verbindet. Mit dem Zug lässt sich die Stadt von Odessa aus gar nicht erreichen, somit musste man mit dem Bus fahren. Das tue ich allgemein sehr ungern und in der Ukraine ist meine Abneigung durch die Straßenverhältnisse noch mal doppelt so stark. Nun ja, zwischen Kiew und Odessa geht es gerade noch. Für den Bus am Samstagmorgen gab es keine Tickets mehr und so starte ich mit der Ex-Fotografin der Chernomorets Szene in der Nacht nach Bila Tserkva. Nach 5 Stunden Fahrt waren die ca. 400 km überwunden und wir machten uns auf den 7 km langen Weg vom Stadtschild in die Innenstadt.

FC Viktoria Köln - 1.FC Nürnberg 6:7 n.E.

DFB-Pokal 1. Runde
Flughafenstadion
Zuschauer: 4787 (Gäste: ca 2.500)

1. Runde DFB-Pokal ist ja traditionell der Auftakt vor dem Bundesliga-Start, also hab ich mir 3 Begegnungen ausgesucht, bei denen neue Grounds rausspringen. Samstag zu nachtschlafender Zeit aufgestanden und die Tür zugeschlagen...nun fällt mir auf, Autschlüssel hab ich, aber den für Tiefgarage und Haustür drinnen vergessen...

Montag, 15. August 2016

Zhemchuzhyna Odessa - Krystal Kherson 2:3

Druha Liga
Stadion Spartak
Zuschauer: 250 (8 Gäste)

Nachdem ich die letzten beiden Wochenenden aktiv unterwegs war, ließ ich dieses langsam angehen. Am Sonntag schaute ich lediglich mir in Odessa den 3:0 Sieg des Erstligisten Chernomorets an und am Montag ging es für mich zu dem anderen Verein der Stadt. Zhemchuzhyna Odessa wurde erst 2013 gegründet und ist seit dieser Saison zum ersten Mal in der Profiliga vertreten. Relativ sinnloser Verein ohne Tradition und in meinen Augen ohne Zukunft in der Schwarzmeerstadt. Das Gleiche gilt auch für den anderen Drittligisten Real Farma Odessa, von dem ich 2014 und 2015 bereits erzählt hatte.

Samstag, 13. August 2016

SC Borussia Fulda - TSV Lehnerz 2:2

Oberliga Hessen
Sportpark Johannisau
Zuschauer: 4.999 (Gäste: ja)

Willkommen in der Barockstadt Fulda !
Fulda-Holgi hatte zum alljährlichen Umtrunk geladen, früher war die Teilnehmerzahl auch schonmal zweistellig, mittlerweile folgten nur noch 5 Leute seiner Einladung. 
Deswegen war auch Treffpunkt im Biergarten Wiesenmühle wo man bei selbstgebrauten Bier und Schnaps die Grundlagen für den Tag legte.

Mittwoch, 10. August 2016

Balkany Zorya - Cherkasky Dnipro 0:1

Ukrainischer Pokal 2. Runde
Stadion Boris Tropanet
Zuschauer: 2000 (4 Gäste)

Bessarabien ist eine Region zwischen dem Fluss Dnister und der Donau In der Zeit des russischen Reiches wurde die Gegend kolonisiert und es wurden Umsiedler mit unterschiedlichen Privilegien angeworben, sodass verschiedenste Völker nach Bessarabien gezogen sind. Darunter waren unter anderem viele Deutsche.
Es zog mich zum aktuell einzigen Profiverein in Bessarabien, dem Balkany Zorya. Zorya ist die moderne Bezeichnung für das bulgarische Dorf Kamchik. Es wohnen dort in der absoluten Mehrheit Bulgaren, welche immer noch ihre Tradition wahren, wie z.B. die bulgarische Sprache sprechen, eigene Feste feiern etc. Seit einigen Jahren wird hier auch intensiv auf den Fußball gesetzt.

Sonntag, 7. August 2016

FC Blau Weiss Leinach - TSV Rottendorf 4:3

Bezirksliga Unterfranken West
Sportanlage Am Hirschtal
Zuschauer: 150 Zahlende
Wieder mal nen Tag verschenkt....
So ging es mir heute, eigentlich waren 2 Testspiele geplant, dessen Grounds für mich neu gewesen wären. Zum warm werden wurde erstmal eine Halbzeit in Zellingen geschaut, bevor man leider umsonst bei den zwei anderen geplanten vorbeischaute, wie es so ist mit Testspielen von 2. Mannschaften wurden sie mangels Spieler abgesagt...wird doch langsam mal Zeit das ich mir ein Smartphone zulege. So hätte man sich wohl die sinnlose Spritverschwendung sparen können.

BV Borussia 09 Dortmund II - Sportfreunde Siegen 2:0

Regionalliga West
Stadion Rote Erde
Zuschauer: 2.909 (ca. 180 Gäste)

Nach längerer Zeit ging es für mich heute wieder einmal in den Ruhrpott, genauer gasagt zu  den Dortmunder Amateuren. Diese spielen ja bekanntlich im altehrwürdigen Stadion Rote Erde. Dieses stand schon länger auf meiner Liste und heute konnte ich es endlich kreuzen.

Monolit Berezan – FK Druzhba 0:5

Meisterschaft des Bezirkes Baryshiv
Stadion Druzhba
Zuschauer: 100

Zuerst hatte ich vor, meinen vorletzten Ground der Premier Liga zu machen: Olimpik Donetsk spielt nämlich derzeit in Kiew im Stadion NTK Bannikova. Doch bei ihrem Spiel, welches für Sonntag terminiert war, wurde das Heimrecht getauscht und es fand leider in Kropyvnytsky statt. Somit suchte ich nach einer Alternative. Nicht einfach, da die Quellen unterhalb der ukrainischen Profiligen bescheiden sind. Kelt, ehemaliger Dynamo Kiew Ultra und Gründer der ersten ukrainischen Groundhopping-Seite, kennt sich im Amateurfußball super aus und fand ein Spiel der Bezirksmeisterschaft in der Nähe von Kiew. 

Samstag, 6. August 2016

Kolos Kovalivka - Bukovyna Chernivtsi 3:1

Persha Liga
Stadion Kolos
Zuschauer: 1200 (6 Gäste)

Am Samstag entschieden ich und Ostap, mein Gastgeber in Kiew, nach Kovalivka zu fahren. Dort trafen zwei Aufsteiger Kolos und Bukovyna im Rahmen der Meisterschaft der zweiten ukrainischen Liga aufeinander. Trotz der kleinen Entfernung von 80 km von Kiew nach Kovalivka, war es dennoch nicht so einfach dahin zu kommen. Ursprünglich war geplant, dass wir mit einer direkten Marschrutka in dieses Dorf fahren. Irgendwie war die Info bzgl. der Abfahrt im Internet nicht richtig und wir fanden an einem der vielen Busbahnhöfe der Hauptstadt keine passende Marschrutka.

Freitag, 5. August 2016

Obolon-Brovar Kiew – Arsenal Kiew 0:1

Persha Liga
Obolon-Arena
Zuschauer: 1950 (ca 25 Gäste)

Am Freitag früh ging es mit dem Flugzeug aus Odessa in die Hauptstadt der Ukraine. Früher waren die Flugpreise für die Strecke nicht mit dem Zug oder Bus vergleichbar, nun bietet aber Bravo Airways Tickets zu einem Preis, welcher nur leicht höher als der der Bahn ist, an. Aus dem Grund entschloss ich mich für einen Morgenflug nach Kiew. Nach 55 Minuten reiner Flugzeit war ich angekommen und fuhr mit dem Oberleitungsbus in die Innenstadt. Nachdem ich in dem Selbstbedienungsrestaurant Puzata Khata gegessen hatte, versuchte ich mich im Schatten an der Promenade am Fluss Dnipro von der Megahitze abzukühlen.