Mittwoch, 29. Juni 2016

FC Coburg - SV Memmelsdorf 6:5 n.E.

Toto Pokal - 1. Qualifikationsrunde
Dr.-Eugen-Stocke-Stadion
Zuschauer: ca. 50

Für 2 Experten stand heute der Pflichtspielauftakt in die Saison 2016/17 an. So zog es uns voller Vorfreude nach Oberfranken.
Aus eigener Erfahrung weiß man, dass es in Oberfranken die besten Bratwürste gibt. Kollegen die schon vor Ort waren, erzählten uns von geilen, schmackhaften Wörschden, die sogar auf Tannenzapfen gegrillt wurden.
So ließ man demnach auch das Mittagessen sausen und traf sich froh gelaunt am Bahnhof. Da wir uns dieses Jahr noch nicht gesehen hatten, gab es genug Gesprächsstoff um die Bahnfahrt mit Schienenersatzverkehr kurzweilig zu gestalten.

Sonntag, 26. Juni 2016

Würzburg Panthers - Franken Timberwolves 36:30

Bayernliga Nord
Beate Uhse Kampfbahn
Zuschauer: ca. 300

Sommerpause.
Mal wieder Zeit bei anderen Sportarten vorbeizuschauen. So wurde heute der Campingstuhl gepackt und zu den Panthers an die Mergentheimer Straße , zu Füßen der Festung Marienberg gefahren.
American Football erlebt in Deutschland ja einen kleinen Boom, durch die NFL-Übertragungen im Free-TV. Auch die Panthers haben einen guten Zuschauerstamm.

Sonntag, 12. Juni 2016

1. FC Lokomotive Leipzig - FSV Barleben 5:2

NOFV Oberliga-Süd
Bruno-Plache-Stadion
Zuschauer: 3.500

Rechtzeitig gings mit der Straba Nr.15 nach Probstheida, nach Kartenkauf ging es in einen Biergarten neben dem Stadion. Bei Lok laufen schon ordentliche Kaliber rum, man wird aber als Hopper in Ruhe gelassen, ist ja nicht bei allen Ostvereinen so. Endlich haben wir es mal geschaft bei der Lokschen im Bruno vorbei zu schauen.

Samstag, 11. Juni 2016

SG SV Motor Altenburg - FC Union Mühlhausen 9:0

Verbandsliga Thüringen
Waldstadion
Zuschauer: 158

Während gestern in Frankreich die EM startete, wo man mit Sicherheit keinen von den Würzburger Experten antreffen wird,ging es zum Saisonabschluss für mich und meinen treuen Kollegen Fulda-Holgi per ICE nach Leipzig, dort hatte man sich in einem Hostel am Bahnhof einquartiert um endlich mal das Bruno-Plache-Stadion zu besuchen.

Sonntag, 5. Juni 2016

FV Maintal 06 - VfR Bibergau 2:3 nach Elfmeterschiessen

Relegation zur Kreisklasse WÜ
DJK-Stadion
Zuschauer: 430 
Die Relegation zieht mich nun schon seit Jahren in den Bann und ist ein perfekter Saisonabschluss. Meist geht es ja in unteren Klassen auf neutralen Plätzen um die Wurst.
Das halbe Dorf wird herangekarrt, die lokale Musikkapelle/gruppe stellt ihre Trommeln oder anderen Instrumente und evt ein paar Nerds zur Verfügung und man versucht sein Team nach vorne zu peitschen und ab und zu wird auch mal Pyro gezündet. Jugendspieler laufen mit dem Bollerwagen voller Kisten um den Sportplatz und versorgen das Publikum mit gekühlten Getränken.

Samstag, 4. Juni 2016

VFL Frohnlach - FC Würzburger Kickers II 0:3

Relegation zur Bayernliga Nord
Willi-Schilling-Stadion
Zuschauer: ca. 400 (ca. 40 Gäste)

So langsam aber sicher rückt die Sommerpause immer näher, aber das ein oder andere Relegationsspiel wird noch ausgetragen und so zog es mich nach Oberfranken, nach Frohnlach. Dort sollte die 2. Mannschaft der Würzburger Kickers einen ungefährdeten 3:0-Sieg einfahren, nach dem 4:0 im Hinspiel war aber eh schon alles klar. Frohnlach schonte auch einige angeschlagene Stammspieler, da sie noch eine weitere Chance auf den Verbleib in der Bayernliga haben werden. Sohatte das Ganze heute eher den Charakter eines Freundschaftsspiels. Ich hoffe, dass die Frohnlacher sich in den letzten Entscheidungsspielen nochmals steigern können und die Bayernliga halten. Sehr sympathischer Verein.

GKS Tychy - Stal Mielec 1:0


II Liga
Stadion Miejski w Tychach

Zuschauer: 10.382 (186 Gäste)

Nachdem ich in der Vergangenheit häufiger Spiele von GKS Tychy besucht habe und die Oberschlesier auch während des Stadionneubaus und der damit verbundenen Verlegung der Heimspiele nach Jaworzno einige Male gesehen habe, war ich aber immer noch nicht dazu gekommen, sie im vor knapp einem Jahr eröffneten neuen Stadion zu sehen. Heute sollte sich endlich die Gelegenheit bieten und zumindest spielerisch könnte es keinen besseren Termin geben: Nachdem man die ganze Saison über Spiele gegen einfache Gegner nicht gewann, hing der Aufstieg in die I Liga (zweithöchste Spielklasse) nun vom letzten Spieltag ab.

Mittwoch, 1. Juni 2016

MFK Mykolaiv - Desna Chernihiv 3:1

Persha Liga
Zentralstadion Mykolaiv
Zuschauer: 2500 (11 Gäste)

Als letztes Spiel dieser Saison stand ein Heimspiel vom ukrainischen Zweitligisten MFK Mykolaiv auf dem Plan. Auf Grund der Nähe zu Odessa, wo ich oft zu Besuch bin, wollte ich schon länger nach Mykolaiv fahren. Mykolaiv ist ein Verwaltungszentrum der gleichnamigen Oblast und ist mit fast 500.000 Einwohnern der zweitgrößte Ort der südlichen Ukraine. Zur Zeit der Sowjetunion war die Stadt noch für den Schiffbau bekannt. Demzufolge soll es keinen wundern, dass auch der Verein früher „Schiffbauer“ genannt war. Ich entschied mich, die Strecke von ca. 160 km nach Mykolaiv mit einer Mitfahrgelegenheit zurückzulegen. Zum gleichen Preis ist es so einfach schneller und bequemer, als mit dem Linienbus oder Marschrutka. Die Straßenverhältnisse sind für die ukrainischen Verhältnisse relativ in Ordnung, deswegen dauert die Fahrt knapp über zwei Stunden.