Sonntag, 29. Mai 2016

Nyva Vinnytsia - Podilya Khmelnytsky 2:0

Amateurmeisterschaft der Ukraine
SK Nyva
Zuschauer: 2000 (24 Gäste)

Als letztes Spiel der Tour war das Podillya-Derby zwischen Vinnytsia und Khmelnytsky geplant. Beide Städte haben seit einigen Jahren keinen Profifußball mehr und deswegen gab es schon länger kein Duell zwischen ihnen. In diesem Jahr haben sich beide wieder vorgenommen in die Profiliga einzusteigen. Dazu ist die Teilnahme an der ukraineweiten Amateurmeisterschaft notwendig. Diese Meisterschaft wird ab April bis Juli jedes Jahr ausgetragen und soll als Vorbereitung zur Profiliga dienen.
Beide Vereine haben auch schon diese Woche die Lizenz für die dritte ukrainische Liga bekommen und werden somit kommende Saison dort wieder aufeinandertreffen.

FK Kolin - TJ Sokol Zapy 1:2

Ceska Fotbalova Liga
Mestsky Stadion
Zuschauer: ca. 300

Letzte Station der Tour war die mittelböhmische Stadt Kolin, die wir gegen nachmittag erreichten. Schnell noch in die, wie eigentlich in fast allen tschechischen Städten, recht nette Innenstadt. Dort noch gut gespeist war man viel zu früh im Stadion, das etwas ausserhalb liegt.
Deswegen kamen wohl auch viele mit dem Fahrrad, kann aber auch sein, das sie ein paar Bier trinken wollten ;-)
Der FK Kolin war in der Saison 2013/14 Meister der 3.Liga und nach langen Zögern der Vereinsführung nahm man das Aufstiegsrecht war. Doch da man nicht konkurrenzfähig war stieg man nach einer Saison wieder ab.

SSV Jahn Regensburg - VFL Wolfsburg II 2:0

Relegation zur 3. Liga
Neues Jahn Stadion
Zuschauer: 14.189 (ca. 250 Gäste)

Ein letztes Mal ging es heute auf Tour bevor es auch für mich in die Sommerpause geht um die Akkus aufzuladen.
Das Relegationsspiel des SSV Jahn Regensburg gegen die kleinen Wölfe stand auf dem Plan. Also ab ins Auto und die A3 runter gebrettert. Ein Stau sorgte dafür dass es zeitlich ganz schön knapp wurde, schnell an der Uni geparkt und den Weg zum Stadion im Stechschritt zurückgelegt. 10 Minuten vor Anpfiff saß ich auf meinen Platz und konnte erstmal durchatmen.

Tankist Novoguyvinske - Dangard 6:3

Meisterschaft des Kreises Zhytomyr
Stadion Tankist
Zuschauer: 150

Am Sonntag in der Früh startete unsere Truppe mit der Marschrutka aus Berdychiv Richtung Zhytomyr. Kurz vor der Oblast-Stadt stiegen wir in einen Linienbus um, um in die Siedlung Novoguyvinske zu kommen. Yuri hat dort nämlich ein Spiel für 9:30 gefunden und hat schon selbst mit dem Präsidenten des Vereins Tankist geschrieben.

FK MAS Taborsko - FK Kraluv Dvur 1:1

Ceska Fotbalova Liga
Stadion Svepomoc
Zuschauer: ca. 100

Das Aufstehen fiel heute sichtlich schwer nach dem gestrigen Abend und eigentlich stand im Raum, das Spiel am Morgen evt sausen zu lassen. Aber was soll man dann bis 17:00 machen ??? Ausserdem hätte man ja einen Ground weniger gemacht als geplant.
Also schnell gefrühstückt und ab über die Landstrassen durch die Wälder ins südböhmische Sezimovo Usti.Als "Radio Niederösterreich" dann noch den Udo Jürgens Klassiker "Zeig mir den Platz an der Sonne" spielte , wussten wir das wir alles richtig gemacht hatten.

Samstag, 28. Mai 2016

1.SC Znojmo - FK Slavoj Vysehrad 8:1

Fotbal Narodni Liga
Mestsky Stadion Hornim Parku
Zuschauer: 854

Trotz Landstrassen-Terrors war man relativ früh im südmährischen Znojmo. So blieb nach einchecken im Hotel noch Zeit für ein Schnitzel gegen den Hunger.
Dann ging es die kurze Wegstrecke zum Stadion, das mitten in der Innenstadt neben einem Park liegt, dort war gerade ein Kinder-Spielfest im Gange und allerhand Leute und Kids unterwegs.
Das der örtlich Klub heute seinen Saisonabschluss feierte, juckte natürlich kaum jemanden.

FK Berdychiv - Polissya Gorodnytsya 0:1

Meisterschaft der Zhytomyrska Oblast
Zentralny Stadion
Zuschauer: 240

In Berdychiv waren wir in der Nacht angekommen und checkten gleich in einer Wohnung für die nächsten zwei Tage ein. In der Früh ging es erst mal in die beste Kneipe der Stadt „Zolotoi Lev“, wohin das einheimische Bier jeden Tag frisch aus der Brauerei gebracht wird. Dann schlenderten wir in der Sommerhitze durch die Stadt und sahen uns dabei ein Karmelitenkloster, einen jüdischen Friedhof und das Reserve-Stadion von FK Berdychiv an.

FK Jindrichuv-Hradec - SK Petrin Plzen 1:1

Division A
Hriste Vajgar
Zuschauer: 40

Da der FC Bayern an diesem Wochenende zum dritten Mal in Folge nicht im Champions League Finale stand, hatten meine zwei Lieblings-Bayern-Allesfahrer Jonny und Rudi Zeit.Für mich ist das System Pep krachend gescheitert. Wenn man bedenkt das Leute wie Magath mit 10 guten Spielern auch zweimal das Double holte und er 25 Weltklasse-Leute zur Verfügung hatte.

Freitag, 27. Mai 2016

NK Veres Rivne - Krystal Kherson 2:0

Druha Liga
Stadion Avangard
Zuschauer: 4100 (6 Gäste)

Im Vorfeld tat ich mich mit ukrainischen Groundhoppern zusammen und wir planten zusammen diese Tour. Für den Auftakt des Wochenendes war ein Spiel von Veres Rivne geplant. Dieser Verein wurde nach dem deutschen Mitgliedersystem im letzten Jahr nach vier Jahren Existenzlosigkeit neu gegründet. Für die ukrainische Dritte Liga hat Veres gleich in seiner ersten Saison einen klasse Zuschauerschnitt von knapp 4000 erreicht. Auch die Fanszene zeigte sich wirklich stark: Wenn ich mich nicht täusche, gab es in jedem Heimspiel der Saison eine Choreo oder Pyroshow zu sehen.

Mittwoch, 25. Mai 2016

SV 07 Elversberg - FSV Zwickau 1:1

Relegation zur 3. Liga
Waldstadion an der Kaiserlinde
Zuschauer 6.000 (ca. 1.200 Gäste)

Weiter geht der Relegationswahnsinn.
Da es keinen Onlineverkauf gab und auch keine Karten zurück gelegt wurden, ging es mittwochs ziemlich früh Richtung Elversberg. Am Stadion schnell das Ticket gekauft, aber was mach ich hier wenn es noch 5 Stunden bis Spielbeginn sind? Na gut, erstmal was zu Essen suchen, da wurde ich an einer Imbissbude in Stadionnähe fündig. Danach erkundete ich die Stadionumgebung wo sich einige Graffitis finden ließen und sah die Heimfans bei der Vorbereitung zur Choreo.

Montag, 23. Mai 2016

1. FC Nürnberg - SG Eintracht Frankfurt 0:1

Relegation zur 1. Bundesliga
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer 50.000 (ca. 6.500 Gäste)

Einen großen Bericht gibt es heute nicht, ich bin noch zu geflasht um das ordentlich in Worte zu fassen. Nur ein paar kurze Stichpunkte und gut ist.

Freitag, 20. Mai 2016

FC Würzburger Kickers - MSV Duisburg 2:0

Relegation zur 2. Liga
Stadion am Dallenberg
Zuschauer: 9.806 (ca. 1.500 Gäste)

The same procedure as every year! 
Vor fast genau einem Jahr kämpften die Würzburger erfolgreich in der Relegation zur 3. Liga gegen Saarbrücken, heute ging es gegen Duisburg, um den Sprung in die 2. Liga zu schaffen. Vom Verein und seinen Aktionen kann jeder halten was er will, die Klatschpappenaktion oder so manch anderes Gehabe von den Offiziellen und Sponsoren gehen schon gehörig auf den Sack. Aber er ist sicher trotzdem kein Plastikklub wie Hoffenheim, RB oder was weiß ich noch. Vor der sportlichen Leistung kann ich allerdings nur den Hut ziehen. Meiner Meinung nach wird da unter Hollerbach richtig gut mit dem vorhandenen Spielermaterial gearbeitet ohne gleich mit Millionen um sich zu werfen. Ob der angegebene Etat von 3,5 Millionen wirklich stimmt kann ich nicht beurteilen, jedenfalls sehe ich keinen überdurchschnittlichen Drittligaspieler im Kader.

Sonntag, 15. Mai 2016

KKS Lech Poznań - HKS Ruch Chorzów 3:0

Ekstraklasa 
Stadion Miejski w Poznaniu 
Zuschauer: 11 319 (keine Gäste) 

Am letzten Spieltag der polnischen Endrunde der Ekstraklasa war bei uns das Spiel zwischen Lech Poznań und Ruch Chorzów angesagt. Für beide Vereine ging es bei dieser Begegnung um nichts mehr. Für Lech war diese Saison sogar die schlechteste seit Längerem. Das Pokalfinale wurde gegen den Militärclub aus der Hauptstadt verloren und im Europapokal wird Kolejorz in der kommenden Saison leider auch nicht vertreten sein. Die Gäste aus Oberschlesien können überhaupt glücklich sein in die Runde der besten sechs gekommen zu sein.

FK Austria Wien - SK Sturm Graz 3:0

Bundesliga Österreich
Franz-Horr Stadion
Zuschauer: 10682 (ca. 500 Gäste)

Als mich die Hiobsbotschaft aus Wien erreichte, dass das Franz-Horr-Stadion abgerissen werden sollte, war klar, dass ich dort noch einmal vorbeischauen wollte. Also den Spielplan gewälzt und der Freundin das Ganze mit einem gemeinsamen Wochenende in Wien schmackhaft gemacht. Das Ticket wurde ganz easy im Netz bestellt und am Ticketcenter an der Oper hinterlegt. Klappt ohne Probleme und spart den teuren Versand nach Deutschland.

Samstag, 14. Mai 2016

KS Warta Poznań - KS Sokół Kleczew 2:0

III Liga, grupa: kujawsko-pomorsko-wielkopolska
Stadion przy Drodze Dębińskiej
Zuschauer: 300


Nachdem ich bereits in Februar eine Menge Spaß in Polen hatte, ging es nun an den Pfingstfeiertagen wieder zum östlichen Nachbarn. Ursprünglich hatten wir als erstes das Spiel Lechia Gdańsk - Legia Warszawa auf dem Schirm, doch kurzfristig wurde ich verhindert, schon am Mittwoch anzureisen und so fiel das Spiel ins Wasser. Die polnische Hafenstadt wurde dann halt nur so besucht, dort wurde sich einen Tag vor der Weiterreise nach Poznań in der „Pyra Bar“ auf die Stadt eingestimmt. Die Gegend um Poznań ist für den Kartoffelanbau und Kartoffeln, die dort regional „Pyry“ genannt werden, bekannt und so hat selbst die Lech-Szene eine Zaunfahne "Pyrlandia", die diese Besonderheit der Region symbolisiert.

Samstag, 7. Mai 2016

AC Sparta Praha - FC Slova Liberec 3:0

1. fotbalová liga
Stadion Letná
Zuschauer: 8.817 (ca. 180 Gäste)

Der Jungesellenabschied von einem meiner besten Freunde führte uns nach Prag, da dieser ähnlich bescheuert ist wie ich, wurde logischerweise auch ein Stadionbesuch mit eingeplant. Das Freitagabendspiel bei Dukla fiel den Pinkelpausen und dem Stau kurz vor Prag zum Opfer. Na sei es drum, wir sind eh zum Feiern da gewesen.

Dienstag, 3. Mai 2016

CA Banfield - CA Sarmiento de Junin 0:0

Primera Division
Estadio Florencio Sola
Zuschauer: 8.000

Kurz hab ich drüber nachgedacht das Spiel sausen zu lassen. Alleine nach Banfield...
Irgendwie hielt sich meine Lust in Grenzen nach 21 Spielen in 13 Tagen Buenos Aires. Aber später hätte ich mich wieder geärgert. Also hin da, natürlich zum argentinischen Feierabend in einer rappelvollen Bahn. Fängt ja schonmal gut an.
Da kam die SMS von Sven gerade Recht,das er auch zu Banfield geht und wir uns dort treffen. Am Bahnhof habe ich im Gegensatz zu sonst vergessen die Rückfahrt zu checken, wird schon ne Bahn fahren...

CS Deportivo Merlo - CS Dock Sud 0:1

Primera C
Estadio Jose Manuel Moreno
Zuschauer: ca. 500

Bevor man gen Merlo aufbrach, vertrieb man sich die Zeit auf dem Gammelmarkt rund um den Bahnhof Once. Hier gibts (fast) alles was das Herz begehrt, oder auch nicht.
In der Bahn, dann der Höhepunkt unserer bisherigen Bahnfahrten. Heute stieg der Typ mit seinem Ghettoblaster zu, der selbstgebrannte Oldie-CD´s verkaufte. Nur war er diesmal nicht allein, sondern ein zugedröhnter Typ mit schmierigen langen Haaren assistierte ihm, in dem er die CDs im Wagon verteilte und zu der laufenden Musik einen Ausdruckstanz hinlegte. Keine Ahnung was der Kerl genommen hatte, aber saulustig war es ihm zuzuschauen und wir krümmten uns die Bäuche vor Lachen. Der Rest im Wagon übrigens auch. Schade das sie irgendwann ausstiegen, wir hätten uns das gern länger angesehen.

Montag, 2. Mai 2016

Club Ferro Carril Oeste - CA Central Cordoba 1:0

Primera B
Estadio Arquitecto Ricardo Etcheverry
Zuschauer: 3.000 

Nach dem Defensores Spiel gings mit der Subte bis fast vors Stadion von Ferro. An der Subte-Station traf man sich mit Dirk der uns zum Spiel begleitete.
Glücklicherweise konnte der Eintritt von utopischen 400 Peso wieder gespart werden.
Das Stadion stand ganz oben auf meiner to-do-Liste. Bin beim letzten Urlaub hier desöfteren vorbei gefahren und fand es von der Bahn aus überragend.

AA Argentinos Juniors - CA Boca Juniors 1:0

Primera Division
Estadio Diego Armando Maradona
Zuschauer: 7.000

Am Retiro traf man sich mit Dirk und Phil, die gerade von Independiente kamen. Trotz Barra-Boykott dort, waren sie nicht vollkommen enttäuscht (siehe Gastbericht von Phil) Scheint ganz gut gewesen zu sein, das Stadion ist ja sowieso eine Wucht.
So ging es gleich weiter nach El Paternal zu Diego Maradonas ursprünglichen Verein. Das Stadion liegt ja ziemlich versteckt im Stadtteil und wir mussten öfter nach dem Weg fragen.

CA Defensores de Belgrano - CA Fenix de Pilar 1:1

Primera B Metropolitano
Estadio Juan Pasquale
Zuschauer: 500

Gestern war auch in Argentinien am 1. Mai, der Tag der Arbeit. Das heißt das öffentliche Leben steht fast still und fast alle Geschäfte und Restaurants haben geschlossen. 
Natürlich wird auch kein Fussball gespielt, was uns somit den zweiten fussballfreien Tag beschert hat.
Aber wir waren ja zum Asado eingeladen.