Freitag, 30. Mai 2014

1. FC Schweinfurt 05 - TSV Aubstadt 4:1

Relegation zur Regionalliga Bayern
Willy-Sachs-Stadion
Zuschauer: 4.614 (ca. 300 Gäste)

Gestern Abend zog es mich nach Schweinfurt zum Relegationsspiel der Schweinfurter um den Verbleib in der Regionalliga Bayern. Mit einem 3:2-Sieg im Hinspiel hatten sie eine sehr gute Ausgangslage beim heutigen Heimspiel. Das Stadion war mit gut 4.600 Zuschauern ordentlich gefüllt und auch der Fanblock auf Höhe der Mittellinie gab ein volles Bild ab. Der aktive Kern der Schweinfurter Fanszene sammelte sich hinter den Zaunfahnen der Kaputten Moite und Category Hometown 05. Sie eröffneten das Spiel mit einem Spruch für ihre Stadionverbotler und einigen Fahnen, ''Ehre der SEK. SV'' konnte ich dort lesen (nach ihrem Gastauftritt in München, als die Polizei durchdrehte, hagelte es erneut Stadionverbote). Hierbei gab es jedoch Probleme mit dem Ausbreiten, der vordere Teil des Bandes war verdreht.

Mittwoch, 28. Mai 2014

SG Sonnenhof Großaspach - Vfl Wolfsburg II 0:0

Relegation zur 3. Liga
Comtech Arena
Zuschauer: 5798 (handgezählte 19 Gäste)

Eigentlich wollte ich ja das Relegationsspiel Fortuna Köln gegen die Amateure der Münchner Bayern besuchen, dies zerschlug sich jedoch wegen mangelnder Mitfahrer und der Kartensituation.
Als Alternative wurde das Spiel in Aspach auserkoren, ist ja auch nur eine gute Autostunde entfernt und wurde noch nie besucht.
Gut 40 Minuten vor Spielbeginn stand ich im Ort etwa 3 km vor dem Stadion im Stau. Ein älterer, einheimischer Herr war zu Fuß auf dem Weg zum Stadion und machte mich auf einen Schleichweg aufmerksam. Für diesen Tip ließ ich ihn bei mir mitfahren und wir fuhren über Flurbereinigungswege quer durch die Walachei in Richtung Stadion. Einen guten Kilometer vom Stadion entfernt wurde geparkt und wir machten uns zu Fuß quer durch den Wald auf den Weg.

Samstag, 24. Mai 2014

SpVgg Bayern Hof - Würzburger Kickers 3:1

Regionalliga Bayern
Stadion Grüne Au
Zuschauer: 580 (ca. 60 Gäste)

Am Samstag ging es mit der Bahn nach Hof. Während in Würzburg noch die Sonne schien schüttete es in Oberfranken aus Eimern. Hof selber ist jetzt keine Perle aber das Stadion ist ein verdammt geiler Ground den jeder gesehen haben sollte.
Aus Würzburg reisten etwa 60 Gäste an, ein Teil mit dem Zug, ein anderer mit dem Bus. Diese ließen sich im Gästeblock nieder und beflaggten den Zaun. Auf Heimseite war noch nicht die Hölle los und die Hausherren ließen sich Zeit bis sie sich auf ihren Standort unterhalb der Haupttribüne begaben. Auf beiden Seiten gab es heute Support der alten Schule und so sah ich nirgends Schwenkfahnen oder ähnliches. Viel Gepöbel in Schweinfurter Richtung, die wie Hof gegen den direktem Abstieg spielten. Die Würzburger unterstrichen das mit einem Spruchband zu Beginn des Spiels: ''Gegen Hof kann man mal verlieren''.

Sonntag, 18. Mai 2014

US Cremonese - FC Südtirol 1:1

Lega Pro 1 (Playoff Halbfinale)
Stadio Giovanni Zini
Zuschauer: ca 5.500 (ca. 45 + 40 Gäste)

Heute stand ein Halbfinale um den Aufstieg in Liga 2 auf dem Programm. Relativ zeitig erreichten wir Cremona und wollten einen kurzen Blick in die Altstadt riskieren. Ein kleines, schickes Altstädtchen das einem zum Verweilen einlädt wurde entdeckt. Aber wir waren ja zum Fussball hier und so zog es uns eine Stunde vor dem Spiel zum Stadion.
Eine knappe dreiviertel Stunde vor Spielbeginn reihten wir uns in die Schlange an der Biglietteria ein. Währenddessen hörte wir wie die Tifosi im Corteo anrückten und schon ordentlich Stimmung machten. Ich tippe mal auf knapp 300, jedoch hatte ich keinen guten Standpunkt in mitten der Menschenmasse und so gibt es leider auch kein Foto.
Knapp 5 Minuten vor Anpfiff betraten wir das Stadion während noch massig Leute um Karten kämpften. So einen Ansturm gab es hier schon seit Ewigkeiten nicht mehr!

Samstag, 17. Mai 2014

Padova Calcio 1910 - Delfino Pescara 1936 2:1

Serie B
Stadio Euganeo
Zuschauer: ca. 3.000 (ca. 70 Gäste)

Irgendwo im Nirgendwo, kurz nach der Autobahnausfahrt Padua West, einige Kilometer von der Stadt Padua entfernt, steht das Stadio Euganeo, in dem Padova Calcio seine Spiele austrägt. Mit Glück führt einen das Navi da hin, manche Routenplaner sehen das Stadion an einem ganz anderen Ort, noch weiter entfernt von der Stadt, hier war also ein wenig Recherche nötig. Um 15 Uhr sollte das Spiel beginnne, laut Homepage sollte es ab 13 Uhr Tickets zu kaufen geben. Doch um 13 Uhr stehen nur ein paar Parkplatz-Kassierer rum, sonst hat man eher das Gefühl als ob gleich Heuballen über die Straßen rund um die Einöde des Stadions wehen. Um 13.30 Uhr gab es dann endlich die Karten, also ab zum Eingang. Da standen jedoch gelangweilte Carabinieri und Kartenkontrolleure in der prallen Sonne und taten nichts. Um 14 Uhr gingen die Tore auf und sehr langsam füllten sich die Ränge. 

Sonntag, 11. Mai 2014

Bologna FC - Calcio Catania 1:2

Serie A 
Stadio Renato Dall'Ara
Zuschauer: 30.000 (ca 200 Gäste)

Nach dem Aschaffenburgspiel ging es auf direktem Weg nach Hause.Schnell ins Bett und um 4 Uhr klingelte bereits der Wecker.
Es ging wieder einmal nach Italien, genauer gesagt wurde als erster Halt Bologna auserkoren.
Um gleich die Erwartungen zu dämpfen, es werden maximal noch 1 oder 2 weitere Spiele besucht. Dies ist der Sommerurlaub und keine Hoppingtour.
Samstag besorgten wir uns bereits die nötigen Information (Buslinie usw.) die wir benötigten. Auf Kartenkauf verzichteten wir da nur noch teuere Karten in den Tabakläden zu erwerben waren. Die Hoffnung, dass wir am Stadion an billigere Tickets kommen zerschlug sich allerdings und wir bissen in den sauren Apfel.

Samstag, 10. Mai 2014

FSV Mainz 05 - Hamburger SV 3:2

1.Bundesliga
Coface-Arena
34.000 Zuschauer (ca. 5000 Gäste)

Per Wochenend-Ticket ging es in die Rheinhessen-Metropole (haha).
Das Stadion ist der jetzt ein typischer deutscher Neubau...irgendwo vor den Toren der Stadt...auf einem Acker!
Hin kommt man per Shuttle-Bus vom Hauptbahnhof aus.
Schon beim Anmarsch war klar, irgendwas lag in der Luft. Polizei auch aufgrund der Tabellensituation und den Ereignissen von Hamburg eine Woche vorher, als wegen "ACAB-Banner" die Cops unverhältnismäßig den Block 22C stürmte und mit Knüppel und Pfeffer nicht geizte, stark vertreten. Teils schon in voller Kampfmontur. Ein Wasserwerfer wurde auch noch vor den Gästeblock gefahren.

Freitag, 9. Mai 2014

Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers 1:2

Regionalliga Bayern
Stadion am Schönbusch
Zuschauer: 433 (ca. 70 Gäste)

Freitagabend ging es mit dem Auto ins knapp 80 km entfernte Aschaffenburg. Dank einer freien Autobahn kamen wir sehr zeitig am Stadion an und konnten dies ein wenig erkunden.
Der Schönbusch ist jetzt kein Megaground, aber noch immer besser als 90 % was die Regionalliga Bayern sonst hergibt.
Die Haupttribüne besteht aus einer Stahlrohrkonstruktion, auch auf einer Hintertortribüne befinden sich Sitzplätze. Die Gegengerade und der Gästeblock bestehen komplett aus Stehplätzen.
Wir ließen uns im Gästeblock nieder und warteten auf den Würzburger Haufen.

Samstag, 3. Mai 2014

Viktoria Köln - Fortuna Köln 1:1

Regionalliga West
Sportpark Höhenberg
Zuschauer: 3454 (Gäste: ca 2000)

Diesen Samstag ging es nach Köln, auf dem Plan stand das kleine Stadtderby. Im Sportpark Höhenberg empfing die Viktoria die Fortuna aus der Südstadt.
Der Sportpark ist eine ganz nette Anlage. Eine schicke Haupttribüne und Gegengerade, die Kurven sind nicht ausgebaut, dort gibt es lediglich Grashügel und sind für den normalen Zuschauer gesperrt.
Im Vorfeld schrieb ich den Verein an um zu erfahren wo denn die Heimfans stehen. Ohne groß nachzufragen wurde mir eine Presseakkreditierung angeboten, die ich dankend annahm.
Im Vorfeld der Partie sah ich massig Polizei, zum Teil waren diese auch beritten.