Sonntag, 20. August 2017

1. FC Nürnberg - 1. FC Union Berlin 2:2

2. Bundesliga
Max Morlock Stadion
Zuschauer: 29.813 (ca. 2000 Gäste)

Während meine beiden Kollegen sich in Würzburg Hansa Rostock reinzogen, ging es für mich in die fränkische Metropole runter nach Nürnberg. Mit Union Berlin war auch hier eine der besseren Szenen zu Gast.
Nachdem ich es mir auf meinem Platz gemütlich gemacht hatte, schweifte mein Blick durchs Stadion. Hier ergab die verwaiste Südkurve - mit Ausnahme des Gästeblocks - schon ein merkwürdiges Bild ab. Das restliche Stadion hingegen war ordentlich gefüllt.

Samstag, 19. August 2017

SpVgg Bayreuth 1921 - 1. FC Schweinfurt 05 3:1

Regionalliga Bayern
Hans-Walter-Wild-Stadion
Zuschauer: 1726 (ca. 120 Gäste)

Heute ging es für uns in die Wagnerstadt Bayreuth, wo die Spielvereinigung im fränkischen Traditionsduell auf den Meisterschaftskandidat aus Schweinfurt traf. Die knapp 1,5 Stunden Fahrtzeit wurden verlabert und am Stadion gab es auch kein großes Parkplatzproblem. Gut eine halbe Stunde vor Spielbeginn betraten wir das Stadion und versorgten uns erstmal mit Bier und Wurst. Die Bratwurst, die auf Holzkohle gegrillt wurde, schmeckt für eine feine Wurst wirklich überraschend gut, bekommt nur etwas Abzug wegen der arg verkohlten Stellen. Das Bier kommt aus Kulmbach und dürfte den meisten aus dem Nürnberger Stadion bekannt sein. Schade, mit dem Bayreuther Brauhaus, Brauerei Maisel und Glenk Bräu gibt es ganz brauchbares Bier aus der eigenen Stadt.

Sonntag, 13. August 2017

Altonaer FC von 1893 - VfB Oldenburg 1:2

Regionalliga Nord
Adolf-Jäger-Kampfbahn
Zuschauer: 1400 (ca. 80 Oldenburger)

Sonntag stand dann endlich das Spiel in Altona auf dem Programm. Ich wollte dieses Stadion schon vor zwei Saisons beim kleinen Hamburger Derby besuchen, aber da hat es sich nicht ergeben. Damals hieß es, dass die Saison 2015/16 die letzte in der Adolf-Jäger-Kampfbahn sein wird. Das 1908 erbaute Stadion, das zu den ältesten Spielstätten des Landes gehört, sollte Wohnhäusern weichen. Zum Glück konnten damals die Fans dagegenhalten und den Verkauf der Stadionfläche an die Stadt anfechten. Nur blöd, dass die Hälfte des Erlöses vom Vorstand schon aufgebracht war, aber dieser konnte dann schließlich auch aufgetrieben und zurückbezahlt werden. Das Stadion, welches seit 1944 den Namen der Stürmerlegende des Vereins trägt, wurde also vorerst dann doch gerettet.

Samstag, 12. August 2017

Hamburger FC Falke e.V. - Hoisbütteler SV 4:2

Bezirksliga Nord - Hamburg
Rudi-Barth-Stadion
Zuschauer: 244

Mehr als die Hälfte meines Lebens verbrachte ich in Deutschland und dabei ist es tatsächlich der erste August, den ich auch in Deutschland verbringe. Wie der eine oder andere es vielleicht an unseren Berichten in den Vorjahren gemerkt hat, war ich im August stets in der Ukraine unterwegs. Nachdem das Studentenleben zu Ende ging, ist es auch nicht mehr möglich so lang im Ausland zu sein. So plante ich für den diesjährigen August nur einen zweitägigen Ausflug nach Hamburg ein. Das Hauptziel an diesem Wochenende war das Regionalligaspiel des Altona FC gegen VfB Oldenburg, welches für den Sonntag angesetzt war. Aber auch samstags waren in Hamburg zwei Spiele für mich drin und so startete ich mit dem ICE am Morgen in den Norden.

Karlsruher Sportclub II - FSV 08 Bissingen 0:3

Oberliga Baden - Württemberg
Wildparkstadion Platz 2
Zuschauer: 143

Puuh, wo soll ich da nur anfangen, sowas wie diesen Samstag habe ich auch noch nicht erlebt. Zwar hatte ich schon so manches Dilemma mit der Bahn, aber gestern war dann doch eine Nummer krasser als alles bisher Erlebte. Aber fangen wir von vorne an.

Sonntag, 6. August 2017

Hanauer SC 1960 - 1. Hanauer FC 1893 2:3

Verbandsliga Hessen, Gruppe: Süd 
Herbert-Dröse-Stadion 
Zuschauer: 1400 

Nachdem unser anderer Autor Pressi schon mal hier in der Gruppenliga zu Besuch war und das Stadion sowie das kulinarische Angebot ihn absolut begeisterte, wollte ich auch hierhin. Mit dem Stadtderby, welches vor zwei Jahren zu einem vergleichsweise großen Spiel wurde, war ich selbstverständlich gut bedient. Der Hanauer SC 1960 war vor zwei Jahren in die (sechsklassige) Verbandsliga aufgestiegen, der älteste Verein Hessens, der 1. Hanauer FC 1893, folgte dann in der abgelaufenen Saison. Gut so, denn mit der Stadtgröße von über 90.000 Einwohnern verdient Hanau in meinen Augen schon mindestens einen Oberliga-Verein. Vor allem so ein Stadion hat es verdient, höherklassigere Spiele zu empfangen…

SK Rapid Wien - FK Austria Wien 2:2

Bundesliga
Weststadion
Zuschauer: 26.000 (ca. 1.000 Violette)

Zum 322. Wiener-Derby lief auch ich endlich mal wieder in der österreichischen Hauptstadt auf. Die Anreise lief etwas holprig. Kurz vor Rosenheim ging es erstmal nicht mehr weiter...Lokschaden! Das hieß jetzt über 2 Stunden auf eine Ersatzlok warten. Bei Hitze und nicht gehender Klimaanlage kein Vergnügen. Es gab Freigetränke und der letzte Zug nach Wien wartete zum Glück in Salzburg. 
Ein Glück hatte ich keine Termine mehr und so war es im Endeffekt halb so wild. Deswegen reise ich meist rechtzeitig an.